Die körperzentrierte Therapie

Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare
(Ch. Morgenstern)


WARUM EINE KÖRPERZENTRIERTE THERAPIE

Unser Körper reagiert auf belastende Lebenssituationen oder Gefühle wie Überforderung, Stress, Angst, Trauer und Wut, die missachtet und verdrängt werden. Seine Reaktion darauf zeigt sich oft in Form psychosomatischer Beschwerden, wie zum Beispiel Schmerzen, Schwindel, Schlafstörungen, Panikattacken, Burnout und depressive Zuständen. Unser Körper Kommuniziert mit uns, er teilt uns mit, dass wir aus dem Gleichgewicht gefallen sind und wir gesunde Grenze überschritten haben.

Im Körper werden alle unsere guten und schwierigen Erlebnisse gespeichert. Diese beeinflussen unbewusst unsere alltäglichen Handlungen und unser Befinden. Unser Körperbau, unsere Bewegungen, unsere Empfindungen und unsere Schmerzen sind ein Ausdruck unserer Seele.

Die Körperintelligenz  zeigt uns, woran es uns mangelt, und was wir brauchen. Der Einbezug des Körpers in die Therapie ermöglicht eine effiziente und tiefe Auseinandersetzung mit dem Unbewussten. Wir lernen, die Signale des Körpers rechtzeitig zu erkennen, seine Sprache zu verstehen und ihn als Wegführer zum inneren Gleichgewicht zu benützen.

Je mehr wir das Zusammenspiel zwischen  Körper, Gedanken, Gefühlen und unseren Handlungen erkennen und verstehen, desto schneller und gezielter können wir die Verantwortung für unser Wohlbefinden und unser Leben übernehmen.